header
header

Landtagsabgeordnete zu Gast

Am Freitag, dem 14.09.2018, war Frau Heike Wermer (Bildmitte), die CDU-Landtagsabgeordnete für die Bürger aus Ahaus, Gronau, Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn und Vreden (Wahlkreis Borken II), passend zu unserer Unterrichtsreihe in unseren Klassen 9a und 9c zu Besuch.


Sie ist seit Juli 2017 Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion im Integrationsausschuss sowie Mitglied des Ausschusses für Schule und des Ausschusses für Kultur und Medien. Bereits mit 15 Jahren war sie zusammen mit ihrer Schwester Mitglied der Jungen Union NRW. Zwei Jahre lang war Frau Wermer stellvertretende Landesvorsitzende der Jungen Union NRW.  Sie studierte bis 2010 an der Westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster Germanistik und Politikwissenschaft. Von 2013 bis 2016 war sie als Wahlkreismitarbeiterin für Johannes Röring (MdB) tätig. Im Jahr 2017 kandidierte Frau Wermer für den Landtag NRW. Am 14.05.2017 wurde Frau Wermer als Direktkandidatin des Wahlbezirkes Borken II in den Landtag gewählt.
Beide Klassen hatten die Möglichkeit,  ihr Fragen zu stellen. Auf die Frage, ob der Bereich der Politik schon immer ihr Traumberuf war, antwortete sie: "Nein, noch vor ein paar Jahren hätte ich nie damit gerechnet, eines Tages hier zu sitzen, aber der der Beruf füllt mich total aus."  Ebenso erzählte sie uns, dass die Politik Glückssache sei. Sie nannte das die "Politik der Kompromisse", da alle Parteien in  Verhandlungen oft Kompromisse eingehen müssen. Somit wisse niemand, mit welchem Ergebnis man aus einer Verhandlung herauskomme.
Eine weitere Frage bezog sich auf die Zukunft der Atomkraft in Deutschland. Frau Wermer zeigte sich kritisch zum kompletten Atomausstieg, da das "know-how" in Deutschland sonst schnell verloren gehen könnte und wir so besser die Kontrolle über die Atomkraft behalten.
Frau Wermer gab auch eine Stellungnahme zum Klimaschutz ab. Sie sagte, dass der Klimaschutz im größeren Rahmen gedacht werden müsse und daher eher eine Sache für die Bundesregierung sei bzw. für die Europäische Union.
Die Landespolitik verfolge, so Frau Wermer, auch  kleinere Themen, die im Land NRW wichtig sind , wie z.B. die Kopftuchdebatte oder die Änderung der Schulzeit an Gymnasien von G8 auf G9. Aber in den Medien würde oft nur über große Themen wie Flüchtlingspolitik berichtet.
Insgesamt war ihr Besuch sehr aufschlussreich und lehrreich.


Marie Homölle und Johanna Buesge



Zurück



Europaschule
Lernpotenziale Logo
Logo Cambridge English

Kurz notiert

Die Klausurpläne EF, Q1 und Q2 Phase 1 sind online.