header
header

Das Fach Latein an der Canisiusschule Ahaus

Wie sieht der Latein-Unterricht an der Canisiusschule aus?

Für SUnser Lateinbuchchülerinnen und Schüler ist das Fach Latein ab der 6. Klasse wählbar  (L6-Kurse als zweite Fremdsprache, alternativ zum Fach Französisch).                                        

Bis etwa zum 1. Halbjahr der 9. Klasse erfolgt die Arbeit mit der Neuauflage des bewährten Lehrbuchs „Cursus N“und der Begleitgrammatik;  hier erlernt man den wesentlichen Wortschatz und die Regeln der Formen- und Satzbildung. Der Unterricht erfolgt auf Deutsch und vertieft dabei auch das Wissen über die deutsche Sprache, deren Grammatikregeln kontrastiv mitgelernt werden.

Im zweiten Halbjahr der 9. Klasse und in der Einführungsphase der Oberstufe (EF) beschäftigen wir uns mit der Lektüre von lateinischen Originaltexten. Julius Caesar
Gelesen werden Fabeln des Phaedrus,
der Bericht Caesars vom Krieg in Gallien,
Briefe des Plinius aus der Kaiserzeit,
Metamorphosen (Verwandlungssagen) des Ovid.
So entsteht ein Querschnitt durch wichtige Texte,
die unser Wissen von der antiken Welt
und ihren Errungenschaften bestimmen.

Plan des Römer Museums in XantenAm Ende der EF ist der Erwerb des Latinums möglich; bei einer mindestens ausreichenden Note erhält  die Schülerin / der Schüler einen entsprechenden Vermerk auf dem Abgangs-Zeugnis. Bei Im Römer Museum Xantenentsprechendem Interesse ist es auch möglich, Latein bis zum Abitur weiter zu führen und gegebenenfalls eine schriftliche oder mündliche Prüfung darin abzulegen.

Immer wieder nehmen besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule an Wettbewerben teil, so in der Klasse 6 oder 7 am Projekt „Aus der Welt der Griechen“ oder in der EF am „Certamen Carolinum“.                 

Zur Vertiefung von Unterrichtsinhalten sind Exkursionen vorgesehen, so zum Römermuseum in Haltern, zum Archäologischen Park Xanten (APX) und zum Gelände der Varus-Schlacht bei Kalkriese.

 

Worum geht es im Fach Latein?

Latein fördert das Erlernen einer konzentrierten Arbeitshaltung und von Ordnungsprinzipien, denn das Lateinische verlangt genaues und koDie römische Wölfinnzentriertes Hinschauen. So erzieht Latein zu Genauigkeit und Ausdauer. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, lateinische Texte zu untersuchen, ins Deutsche zu übersetzen und zu interpretieren. So lernen die Schülerinnen und Schüler einerseits, wie die Sprache Latein funktioniert, andererseits erwerben sie aber auch viel Sachwissen über die griechisch-römische Antike (Geschichte des römischen Reiches, Alltagsleben im alten Rom, römische und griechische Sagen etc.). Im Lateinunterricht werden oft Vergleiche angestellt zwischen der lateinischen und der deutschen Sprache sowie zwischen der antiken Welt und unserem heutigen Leben in Deutschland.

 

Was leistet das Fach Latein und welche Vorteile bringt es mit sich?

Latein stärkt die muttersprachlichen Fähigkeiten. Über den Lateinunterricht verbessert man auch seinen deutschenPont du gare Wortschatz und die eigenen grammatischen und stilistischen Fähigkeiten. Darüber hinaus führt Latein zu den kulturellen Wurzeln Europas. Die Römer prägten weite Teile Europas durch ihre Politik und ihr Rechtswesen; römische Architektur und Kunstwerke waren und sind maßgeblich. Die lateinische Sprache war über Jahrhunderte die Sprache der Bildung in Europa; in Literatur und bildender Kunst begegnen wir bis heute Anspielungen auf historische und mythologische Vorbilder der Antike. Wer Latein lernt, stärkt seine Allgemeinbildung und kann die Gegenwart vor dem Hintergrund der Vergangenheit besser verstehen.

Schließlich hat der Erwerb der lateinischen Sprache für viele auch praktische Vorteile:        Wer ein wissenschaftliches Szene aus dem Monumantalfilm "Quo vadis"?Studium aufnehmen möchte, profitiert sogar oft von seinen Latein­kenntnissen. Hilfreich sind diese, wenn man ein Fach studiert, das mit modernen europäischen Sprachen oder auch der Geschichte Europas zu tun hat. Deshalb braucht jemand, der Deutsch, Englisch, eine romanische Sprache, Geschichte, Archäologie, Philosophie oder Theologie studieren möchte, (in der Regel das Latinum oder) zumindest den Nachweis über Lateinkenntnisse. Auch in den rechtswissenschaftlichen, naturwissen­schaftlichen und  medizinischen Fach­bereichen sind Lateinkenntnisse von unbestrittenem Nutzen. Grundsätzlich führt die Beschäftigung mit der lateinischen Sprache in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens ein: Man lernt, genau zu beobachten, zu analysieren und kritisch zu beurteilen. Aber auch im heutigen Alltag sind diese Fähigkeiten von größter Bedeutung.

 

NACHLESE                                                                                                                                                                                             

„Ich beobachte oft, dass Menschen, die Latein können, zugleich eine ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem Denken und logischer Argumentation haben.

Bei meinen Töchtern scheint mir, dass sie das Gefühl für die deutsche Sprache erst dadurch bekommen haben, dass sie sich an der lateinischen abarbeiten mussten. Dabei entwickelt sich ein Sinn für Grammatik, für bestimmte Strukturen von Sprache, von dem auch der Deutschunterricht profitiert.

Latein fördert auch andere wichtige Fähigkeiten. Studenten, die in der Schule gut in Latein waren, bringen zum Beispiel ihr Studium eher zu Ende als diejenigen, die das eben nicht waren. Ich unterstelle, dass Latein eine gewisse Disziplin beim Lernen fördert. …“  (Günther Jauch)

 (Quelle: Spiegel 14/2006)



Europaschule

Kurz notiert

HERZLICHE EINLADUNG zum…

LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER 2017

  • am Samstag, dem 16.12.2017, um 18.00 Uhr (bis ca. 18.30 Uhr)
  • im TIME OUT der Canisiusschule
  • gestaltet von der Kulturwerkstatt der Klassen 8 und dem vokalpraktischen Kurs der Q1 (Leitung: A. van der Linde)

Nächster Termin

Weihnachtsgottesdienst
20.12.2017

NAWI-Tag
21.12.2017